Kurzbeschreibung

Nicht überall, wo Print-Publikationen produziert werden, gibt es auch eine eigene Herstellungsabteilung. Gerade kleinere Verlage oder Corporate-Media-Abteilungen von Unternehmen lagern den Herstellungsprozess oft an Dienstleister aus. Die interne Ergebnisverantwortung liegt dann bei Lektoren, Redakteuren, Projekt- oder Produktmanagern, die die externen Partner steuern und zunehmend auch herstellerische Entscheidungen treffen müssen. Dafür benötigen sie fundiertes Hintergrundwissen: Sie müssen das Fachvokabular beherrschen und die Abläufe kennen, um Dienstleister professionell zu briefen, gegebenenfalls Mängel zu erkennen und eine optimale Produktqualität zu erzielen.

Im Seminar »Basiswissen Medienherstellung« erfahren Sie …

  • welche die grundlegenden Begriffe und Verfahren der Herstellung von Print-Medien sind
  • welche Prinzipien rund um Gestaltung und Typografie für Print-Produkte Sie kennen sollten
  • welche Produktionstechniken für Ihre Print-Publikationen infrage kommen
  • wie eine gelungene Kostenkalkulation für Print-Projekte aussieht
  • wie Sie externe Herstellungs-Dienstleister effizient briefen und mit diesen kompetent kommunizieren

Ziel des Seminars »Basiswissen Medienherstellung«

Das Seminar vermittelt die Grundlagen der herstellerischen Medienkonzeption und -produktion. Die Teilnehmer lernen die wesentlichen Grundregeln der Gestaltung und Typografie sowie technische Fachbegriffe und Prozessabläufe in der Print-Herstellung kennen. Damit werden sie zum kompetenten Diskussionspartner für Dienstleister und können typografische und herstellerische Fragen rund um ihre Publikationsprojekte zielgerichtet steuern.

Methoden im Seminar

Theorievermittlung, Vortrag, Präsentation, Diskussion, Praxisbeispiele, ggf. Gruppenarbeiten. Die Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, eigene Beispiele / komplexe Fragenstellung bis zwei Wochen vor Kursbeginn einzureichen, um diese dann im Seminar gemeinsam mit der Referentin zu besprechen.

Zielgruppe des Seminars »Basiswissen Medienherstellung«

Lektoren, Redakteure, Projekt- und Produktmanager aus Verlagen, Agenturen und Unternehmen, die ihre Kenntnisse von Abläufen und Funktionen in der Print-Herstellung erweitern oder auf eine solide Basis stellen wollen. Mitarbeiter, die neu im Bereich Medienherstellung arbeiten und einen fundierten Einblick in die Praxis gewinnen wollen.

Ihre Erfolgsfaktoren

  • Karriere-Baustein: Teilnehmerzertifikat der renommierten Akademie der Deutschen Medien
  • Hochqualifizierte Trainerin und Expertin aus der Praxis
  • Aktuelle Inhalte und direkte Umsetzbarkeit
  • Intensivseminar mit begrenzter Teilnehmerzahl
  • Erfahrungsaustausch mit Branchenkollegen und Networking

Agenda

Themen des Seminars

Grundlagen der Gestaltung und Typografie

  • Grundprinzipien und Systematik der Typografie
  • Makrotypografie und Mikrotypografie

Einführung in die Produktionstechniken

  • Satz und Vorstufenprozesse
  • Satzprogramme und Word als Satzprogramm (Einsatz von Word-Formatvorlagen)
  • Repro/ Bilder
  • Colormanagement
  • Bilddatenformate / Formate von Abbildungsdateien
  • Offsetdruck und Digitaldruck
  • Beurteilung von Druckqualität
  • Buchbinderische Verarbeitung (Ausschießen, Falzen, Bindearten, Einbandarten, Prozess-Schritte)

Materialkunde

  • Papierherstellung
  • Veredelung
  • Klassische Papierformate etc.

Qualitätssicherung in der Medienproduktion

Reklamationsgründe und ihre Ursachen

Einführung in die medienneutrale Datenhaltung (XML) / Single Source Publishing

Grundbegriffe der Medienkalkulation

  • Die Kalkulation: Vorkalkulation, Ladenpreiskalkulation, Nachkalkulation
  • Herstellkostenkalkulation/ Deckungsbeitragsrechnung

Kostenoptimierung

Erkennen von Kostentreibern