Kurzbeschreibung

Der Buchmarkt schrumpft. Sechs Millionen Leser sind in den letzten Jahren verloren gegangen. Im Netflix-Zeitalter kann sich das Lesen als Freizeitbeschäftigung – Stichworte Zeitknappheit und Aufmerksamkeitsdefizit – gegenüber digitalen Angeboten immer weniger behaupten. Die Frage lautet daher immer weniger, ob E-Book oder Buch, sondern vielmehr:

Wie können Verlage ihre Zielgruppen in Zukunft noch erreichen?

Ob B2B oder B2C: Es heißt, die Branche habe das Buch digitalisiert, aber nicht den Weg zum Kunden. Ein riesen Problem. Denn insbesondere der Kaufprozess und das Konsumverhalten der jüngeren Zielgruppe haben sich in den letzten Jahren massiv geändert.
Um Conversion und Umsätze zu steigern, steht die Verlagsbranche zum einen vor der Herausforderung, automatisierte und datengetriebene Marketing- und Vertriebsmaßnahmen einzusetzen. Zum anderen muss es ihr in der Produktentwicklung unter Stichworten wie „Customer Centricity“ und „Product Stickiness“ gelingen, eine neue Nähe zum Kunden herzustellen.

Dabei stehen sie vor folgenden Fragen:

Wie kann man Nicht-mehr- oder Wenig-Leser neu für das (E-)Book begeistern?

Von Sichtbarkeit und Discoverability: Wie werden die Kunden heute auf Produkte aufmerksam?

Wie lassen sich Vermarktung und Vertrieb weiter optimieren und schon bei der Produktentwicklung mitdenken?

Wie finden Medienangebote auch abseits des traditionellen Handels zu ihren Kunden?

Agenda

DER (DIGITALE) BUCHMARKTInsights aus Marktforschung und Lesersoziologie

Begrüßung & Update
Dr. Werner-Christian Guggemos, Geschäftsführer, QuoLibris

Branche mit Imageproblem? Warum Lesen für jüngere Zielgruppen nicht mehr attraktiv scheint
Stefan Buggert, Mitglied der Geschäftsführung, Leiter Medienforschung, rheingold institut

(E-)Book quo vadis: Aktuelles Käuferverhalten im Buchmarkt. Ein Überblick über Formate, Geschäftsmodelle und Lesergruppen
Sonia Lopez Sanchez, Account Director Media & Entertainment, GfK

SICHTBARKEIT UND RELEVANZ Innovative Vermarktungs- und Vertriebsstrategien

Das E-Book ist tot, es lebe das E-Book: Warum es nicht darauf ankommt, E-Books zu verkaufen, sondern Leser zu finden und zu halten. Strategie und Fallbeispiele 
Ralf Biesemeier, Geschäftsführer, readbox

Interaktive Roundtable-Sessions: Vertriebs- und Vermarktungsstrategien
1) Amazon-Marketing
2) Influencer Marketing
3) Pricing-Strategien

Recent Digital Book Developments in North America and International Markets: Challenges and Opportunities
Steve Potash, Gründer, CEO and Chairman, Rakuten OverDrive

Tolino Select oder Direct to Consumer: Wie die Tolino-Allianz das E-Book Abo revolutioniert (AT)
Hermann Eckel, Geschäftsleiter, Tolino Media

CUSTOMER CENTRICITY Produkt- und Plattformstrategien für digitale Leseerlebnisse

Customer Centricity: Wie Käufer zu Kunden und Fans werden (AT)
Marko Prislin, Managing Partner, Brainbirds

Das Buch in Zeiten von Netflix: Wie das Doors Projekt über eine multimediale Touchpoint-Strecke Leser zurückgewinnen will
Natalja Schmidt, Programmleitung Belletristik, Verlagsgruppe Droemer Knaur

Readers First: Innovative Produkte und Lese-Plattformen mit Kundenfokus
tba

Key Takeaways des Tages