Kurzbeschreibung

DIE ZUKUNFT DER E-LEIHE – Wie Verlage und Bibliotheken kooperieren können
Auf der E-Medien-Konferenz der Akademie der Deutschen Medien am 24. April 2018 im Literaturhaus München dreht sich alles um die Zukunft der E-Leihe und wie Verlage und Bibliotheken erfolgreich kooperieren können. 

Ob es sich um neue Lizenz- und Leih-Modelle, die aktuellen Neuigkeiten rund um das DEAL-Projekt, die Open Access-Debatte oder das Urheber- und Datenschutzrecht handelt: Verlage und Bibliotheken stellt die E-Leihe vor große Herausforderungen. Wie können Verlage und Bibliotheken in beidseitigem Interesse und Nutzen zusammenarbeiten? Mit welchen Produkt- und Marketing-Strategien gelingt es, neue Leser zu finden und Kunden zu binden?
Neben neuen Kooperationsmodellen stehen innovative Strategien und Fallbeispiele im Fokus, die zeigen, wie die Kundenzufriedenheit der Bibliotheksnutzer sowie die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit des Verlags- und Bibliotheks-Contents gesteigert werden können.

Zu Beginn der Konferenz stellen Johannes Neuer (New York Public Library) und Claudia Weissman (‎OverDrive) internationale Strategien vor, um die Kundenbindung und die Ausleihzahlen von E-Medien in Bibliotheken zu steigern. Anschließend präsentieren Verlage und Bibliotheken Fallbeispiele zu den Themen DEAL und Open Access sowie zu den aktuellen Entwicklungen bei der E-Leihe, neuen Lizenzmodellen und Datenmanagement. Abgeschlossen wird die Konferenz durch Experten-Updates zu relevanten Rechtsthemen des Bereichs.


Weitere Top-Speaker sind Dr. Rafael Ball (Director, ETH Libraries, Zürich), Dr. Ursula Feindor-Schmidt, LL.M. (Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, Lausen Rechtsanwälte), Janina Hempel (Koordination E-Medien, Bücherhallen Hamburg), Norbert Hofherr (Geschäftsführer, ciando), Dagmar Laging (Vice President Institutional Sales Europe, Springer Nature), Margarete Rathe (Business Development, Quolibris), Tobias Streitferdt (Metadata & eCommerce Manager, Holtzbrinck ePublishing), Armin Talke (Vorsitzender der Rechtskommission, Deutscher Bibliotheksverband), Moderation: Dr. Werner-Christian Guggemos (Geschäftsführer, Quolibris)
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit ciando statt und mit freundlicher Unterstützung von OverDrive.

Online-Anmeldung und weitere Informationen unter: http://verlage-bibliotheken-konferenz.de/


Ansprechpartnerin und Presseakkreditierung
Leonie Rouenhoff
Leitung Konferenzen
Akademie der Deutschen Medien
Salvatorplatz 1 | 80333 München
Tel. 089 / 29 19 53-55
leonie.rouenhoff@medien-akademie.de


Über die Akademie der Deutschen Medien
Die gemeinnützige Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 4.000 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medien, Medienmanagement, Digitalisierung, E-Business und Online-Marketing etabliert. Mehr Informationen unter: www.medien-akademie.de

 

Agenda

Die Zukunft der Bibliothek: Digital-Trends und Customer Experience  
E-Leihe in Bibliotheken: Begrüßung und Update
Dr. Werner Guggemos, Geschäftsführer, Quolibris

Customer Experience: Zukunftsstrategien für die Bibliotheks- und Buchbranche – Wie stärkere Kundenbindung, verbesserte Discovery und optimierter Kundenservice zu mehr Lesern führen Johannes Neuer, Director of Customer Experience, New York Public Library

Toronto Public Library, Los Angeles Public Library, National Library Board of Singapore: 
Wie Bibliotheken in den USA und weltweit E-Book-Ausleihzahlen über 1 Million erreichen
Claudia Weissman, Director of Library and International Sales, ‎OverDrive

Wissenschaftliche Verlage und Bibliotheken: DEAL und die Zukunft der Wissenschaftskommunikation  
DEAL oder wie sich durch Open Access die traditionelle Welt des Publizierens verändern wird
Dagmar Laging, Vice President Institutional Sales Europe, Springer Nature

Fluide Dokumente, Mixed Business Models, Perpetual Beta – Wissenschaftskommunikation der Zukunft: Was Bibliotheken und Verlagen bevorsteht
Dr. Rafael Ball, Director, ETH Libraries, Zürich

Wer zahlt wann für was? Die neuen Schrankenregelungen des Urheberrechtswissensgesellschafts-Gesetzes
Dr. Ursula Feindor-Schmidt, LL.M., Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, Lausen Rechtsanwälte

Interaktive Roundtable-Sessions: Themenaustausch mit den Experten 
Von „one size fits all“ zum differenzierten Angebot für Nutzer
Wie Sie Lizenzformen einsetzen, um Nutzungszahlen kostenoptimal zu steigern
Norbert Hofherr, Geschäftsführer, ciando & Margarete Rathe, Business Development, Quolibris

Content-Plattformen und Hosting-Optionen
Wie Verlage und Bibliotheken Ihre Content-Präsentation verbessern können
Dr. Karlheinz Höfner, Höfner Verlagsberatung

Ensuring maximum return on your digital collection
Wie Sie neue Leser gewinnen und Ihre Ausleihzahlen mit innovativen Lizenzmodellen steigern
Claudia Weissman, Director of Library and International Sales, ‎OverDrive

Publikumsverlage und Öffentliche Bibliotheken: E-Leihe der Zukunft, Auffindbarkeit und Nutzerzahlen  
Öffentliche Bibliotheken und die Wende vom Analogen zum Digitalen: Rechtsfragen der E-Leihe und die Aussichten auf eine gesetzliche Regelung.
Armin Talke, Vorsitzender der Rechtskommission, Deutscher Bibliotheksverband

Metadaten hin und zurück: Wie Verlage und Bibliotheken vom Metadatenaustausch profitieren können. Fallbeispiele und Lessons Learned
Tobias Streitferdt, Metadata & eCommerce Manager, Holtzbrinck ePublishing

E-Books in Öffentlichen Bibliotheken: Eine Chance für Verlage und Bibliotheken?! Die E-Leihe bei den Bücherhallen Hamburg und neue Wege der Kooperation
Janina Hempel, Koordination E-Medien, Bücherhallen Hamburg