Kurzbeschreibung

F.R.C. Finanzen. Recht. Controlling

Ein fortlaufendes Intensivprogramm für Führungskräfte in der Film- und TV Produktion zu Themen aus dem Arbeits-, Handels-, Straf- und Steuerrecht und jeweils aktuellen Themen wie Datenschutzrecht, Arbeitsrecht et al.  Das Programm zielt darauf ab, die Teilnehmer fortlaufend auf aktuellem Wissenstand zu halten und sie überjährig zu begleiten

Zu allen Themen wird fundiertes Vorwissen voraus gesetzt.

Die Themen des Seminars teilen sich auf drei über das Jahr verteilte Seminartage auf. Teilnehmer können den ganzen 3-Tageskurs oder einzelne Seminartage buchen. Aktuelle Themen werden mit den Referenten abgestimmt. Der Themenpool wurde durch eine bundesweite Umfrage bei Produktionsunternehmen erstellt und wird regelmäßig mit Spezialisten, Branchen- und Verbandsvertretern aktualisiert.

Das Seminar richtet sich an erfahrene Filmgeschäftsführer und kaufmännische Führungskräfte.

Als Seminarteilnehmer stehen Ihnen Sonderkonditionen für Übernachtung mit Frühstück vor und am Seminartag im NH Hotel zur Verfügung. Unser Partner B2BTrip ist Ihnen gerne bei der Buchung behilflich, kontaktieren Sie hierfür Frau Doreen Wotschke-Breuer unter d.wotschke-breuer@b2btrip.de oder telefonisch unter +49 (0) 6501 601 50 48.

 

Agenda

F.R.C. Finanzen. Recht. Controlling, Seminartag 1 am 22.03.2018

09.30 | Keynote
Eröffnungsvortrag zu aktuellen Themen der vergangenen Monate und künftigen Themen. Prof. Dr. Mathias Schwarz, Rechtsanwalt - SKW Schwarz Rechtsanwälte

10.30 | Arbeitsrecht, Tarifvertrag und Künstlersozialabgabe
Wann finden Arbeitsrecht und Tarifvertrag Anwendung? Wie flexibel ist der Tarifvertrag (Arbeits-/Ruhezeiten, Zuschläge, Urlaub)? Mindestlohn und Praktikanten, Besonderheiten bei Dreh im Ausland. Wann ist Künstlersozialabgabe zu zahlen? Dr. Thomas Glückstein, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht – Lausen Rechtsanwälte

12.00 | Mittagspause

13.00 | Bilanzierung einer Filmproduktion
Die Bilanzierung eines Films nach Handels- und Steuerrecht beim Produzenten. Kein Traum auf Zelluloid oder das Trauma des Scheingewinns. BGB-Gesellschaft versus Bruchteilsgemeinschaft, Auflösung von Koproduktionsgesellschaften und Nachlauf. Stephan Nowack, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater - Partner PSP München

14.30 | Neue Regeln beim Datenschutz
EU Datenschutzgrundverordnung, GOBD, revisionssichere Buchhaltung, Umgang mit Dropbox, Email-Verteiler & persönlichen Daten (insb. Cast-Daten), was sind sensible Daten. Justyna Rulewicz, Rechtsanwältin – Glock Rechtsanwälte

15.30 | Kaffeepause

16.00 | Audit von Förderungen
Förderabrechnung regionaler und nationaler Förderungen nach aktuellen Anforderungen. Christoph Szonn, Consultant Film Funding and Finance

17.00 | Digitale Arbeitsverträge
Aktuelle Erfahrungen mit sogenannten freien Mitarbeitern, Künstlern und Kleinstdienstleistern. Jürgen Kling, Geschäftsführer - adag GmbH

Ende des Seminartages gegen 18.00 Uhr