Kurzbeschreibung

Die Themen des Seminars teilen sich auf drei über das Jahr verteilte Seminartage auf. Teilnehmer können den ganzen 3-Tageskurs
oder einzelne Seminartage buchen. Aktuelle Themen werden mit den Referenten abgestimmt. Der Themenpool wurde
durch eine bundesweite Umfrage bei Produktionsunternehmen erstellt und wird regelmäßig mit Spezialisten, Branchen- und
Verbandsvertretern aktualisiert.


Das Seminar richtet sich an erfahrene Filmgeschäftsführer und kaufmännische Führungskräfte.

Zu allen Themen wird fundiertes Vorwissen voraus gesetzt.

Agenda

09.30 | Verhandlungsergebnis „TV FFS“ 2018 und die
Auswirkungen in der Praxis

Der Tarifvertrag für auf Produktionsdauer beschäftigte Film- und
Fernsehschaffende wird aktuell neu verhandelt. Bis zum Seminar wird
der Abschluss der Verhandlungen erwartet. Bereits jetzt sind viele
wesentliche Neuerungen absehbar und werden im Seminar vorgestellt.
Zusätzlich werden generelle Fragen praxisnah beantwortet.
Referent: Dr. Thomas Glückstein, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht – Lausen Rechtsan

 

11.00 | Künstlersozialabgabe – fit für die nächste Betriebsprüfung
Spätestens seit der drastischen Verschärfung der Betriebsprüfungen im
Jahr 2015 ist die Künstlersozialabgabe ein heißes Eisen. Gerade im
Filmbereich gibt es viele Stolperfallen (z. B. Abgabe für Stuntleute,
Abgabe bei Zwischenschaltung ausländischer Produktionsfirmen etc.).
Referent: Dr. Florian Sperling, Fachanwalt für Arbeitsrecht – Lausen Rechtsanwälte

13.30 | Filmarbeitsrecht (Teil I)
Eine Vielzahl unterschiedlicher Beschäftigungsformen führt in der
Produktion oftmals zu Verunsicherung bei der Bestimmung des sozialversicherungsrechtlichen
Status von Filmschaffenden. KSK, Scheinselbständigkeit,
Rechnungsteller und Statusfeststellungsverfahren sind
dabei nur einige Stichpunkte des arbeitsrechtlichen Exkurses. Diverse
Fallbeispiele sorgen für den optimalen Praxisbezug. F erner werden die
aktuellen Entwicklung im Befristungsrecht und deren praktische Auswirkung
in der Produktion dargestellt.
Referent: Marcus Sonnenschein, Fachanwalt für Arbeitsrecht – BREHM & v. MOERS

15.30 | Filmarbeitsrecht (Teil II)
Referent: Marcus Sonnenschein, Fachanwalt für Arbeitsrecht – BREHM & v. MOERS

Ende des Seminartages gegen 17.00 Uhr