Kurzbeschreibung

Nach der Pflicht die Kür: Am einsamen Schreibtisch verfestigen sich persönliche Eigenheiten und Vorlieben im Umgang mit Manuskripten. Tauschen Sie sich mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen über Texte aus und erarbeiten Sie gemeinsam Kriterien für das Redigieren verschiedener Genres. Gewinnen Sie dadurch mehr Sicherheit bei der Beurteilung von Manuskripten sowie für Gespräche mit Lektoren, Autoren und Übersetzern.

Im Seminar »Freies Lektorat III« erfahren Sie …

  • welches Handwerkszeug Sie nutzen können, um Texte in kürzester Zeit professionell und fundiert einzuschätzen
  • wie Sie systematisch, zielgruppenorientiert und effizient redigieren
  • wie Sie Eingriffe in den Text und Änderungsvorschläge sachlich und nachvollziehbar begründen können
  • wie Sie Machtkämpfe und Geschmacksdebatten mit Autoren vermeiden
  • wie Sie strukturiertes, konstruktives Feedback zu Texten geben und Ihre Kommunikation weiter optimieren

Ziel des Seminars »Freies Lektorat III«

Aus der gemeinsamen Arbeit an Textbeispielen und der Reflexion über die Erwartungen und Anforderungen der Zielgruppe gewinnen Sie objektive Kriterien für die Beurteilung und Bearbeitung von Manuskripten. Sie schärfen Ihren Blick systematisch für stilistische und inhaltliche Besonderheiten und Mängel und können Autoren gegenüber redaktionelle Eingriffe sachlich und souverän begründen.

Methoden im Seminar

Intensive Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion
Bitte mailen Sie uns bis zwei Wochen vor Seminarbeginn vier bis fünf Normseiten eines unbearbeiteten Manuskripts (möglichst als Word-Datei) als Arbeitsgrundlage.

Zielgruppe des Seminars »Freies Lektorat III«

Freie Lektoren und Redakteure mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung, die objektive Kriterien für die Arbeit an Texten und Gespräche mit Autoren gewinnen wollen.

Ihre Erfolgsfaktoren

  • Karriere-Baustein: Teilnehmerzertifikat der Akademie der Deutschen Medien
  • Hochqualifizierte Trainer und Experten aus der Praxis
  • Aktuelle Inhalte und direkte Umsetzbarkeit
  • Intensivseminar mit begrenzter Teilnehmerzahl
  • Erfahrungsaustausch mit Branchenkollegen und Networking

Agenda

Themen des Seminars

Selbstverständnis und Verlagserwartungen

Redigieren mit System

  • Anforderungen der Zielgruppe erkennen
  • Arbeitsschritte planen
  • Aufgaben eindeutig verteilen

Änderungen begründen

  • Mängel objektiv benennen
  • Beurteilungskriterien entwickeln
  • Umgang mit Terminologie, Fachjargon, inhaltlichen Fehlern

Konstruktive Kommunikation mit Autoren und Übersetzern

  • Abläufe und Anforderungen transparent machen
  • Professionell Feedback geben