Kurzbeschreibung

Mit Markenbildung zur Kundenbindung

Die digitale Transformation ändert alles. Sie macht die Kunden mündiger, informierter, weniger markentreu – und die Konkurrenz wächst. Dagegen kommen Unternehmen nur an, wenn sie eine dauerhafte und enge Beziehung zu ihren Kunden aufbauen. Das funktioniert nur über gute und strategische Markenpflege.

 

Wir geben Tipps, Informationen und Inspiration, wie Mittelständler zur Lieblingsmarke für ihre Kunden werden und durch eine dauerhafte Kundenbeziehung ihr Geschäft in der Zukunft sichern.

 

Lassen Sie sich inspirieren.

 

Erfahren Sie:

  • warum eine starke Markenpräsenz überhaupt so wichtig ist
  • wie Sie Ihre Kunden an Ihre Marken binden
  • wie Sie eine regionale Verbindung zu Ihren Kunden aufbauen
  • wie Sie ihre Marke verjüngen und sich so eine neue Zielgruppe erschließen

 

Zielgruppe:

  • GF aus dem Mittelstand
  • Marketingleiter, Marketing Manager, Mediaplaner
  • Social Media Planner
  • Werbeverantwortliche

Agenda

9.00 Uhr Einlass

9.30 Uhr Begrüßung

Christian Meitinger, Geschäftsführer Verlag Werben & Verkaufen

9.45 Uhr Keynote: "Mehr Speed – weniger Risiko"

Speed ist auch im heutigen Wirtschaftsleben ein Überlebensfaktor. Risiko, Entscheidungsfindung, Führung, Zielerreichung, Selbstdisziplin, Selbstlimitierung, Kompromisslosigkeit und vor allem Leichtigkeit sind im Extremsport wie in der Geschäftswelt von entscheidender Bedeutung. Warum verharren Unternehmen zu lange in der Gefahrenzone? Wieso funktionieren Teams unter Druck am schlechtesten? Wie kann Speed das Risiko minimieren? Welche Route ist die beste, schnellste und sicherste und wann sind Umwege der effizientere Weg zum Ziel? Wie kann ich Limits überwinden und Grenzen als Treppen zum Erfolg nutzen?

Benedikt Böhm, Extrem-Skibergsteiger und Geschäftsführer der Skimarke Dynafit

TEIL I: MARKENBILDUNG

10.30 Uhr Best Cases Teil I: "Mit mutigen Ideen zu einer starken Marke"

Um sich als Mittelständler auf dem Markt behaupten zu können, braucht es zukunftsweisende Ideen und mutige Entscheidungen. Nur so können sich die Kleinen gegen die Großen durchsetzen. Mit kurzen Entscheidungswegen und viel unternehmerischem Verständnis ausgestattet, hat der Mittelstand die große Chance, Zeichen zu setzen und neue Wege zu gehen. Fünf Unternehmen haben sich das Ungewöhnliche getraut und präsentieren ihre außergewöhnliche Idee, mit der sie gegen die Konkurrenz ankommen und sich innovativ und einzigartig auf dem Markt präsentieren.

10.30 Uhr Best Cases Teil I: "Mit Digital Storytelling zur jungen, modernen Marke“

Reinigungsgeräte sind ein eher unemotionales Produktsortiment. Severin Floorcare schafft es trotzdem, dass junge Leute die Marke cool finden. Dafür greifen sie auf die komplette Klaviatur des modernen Digitalmarketings zurück: Storytelling, Content Marketing, Social Media, User Generated Content und Influencer verankern die Brand in den Köpfen junger, bisher markenungebundener Käufer.

Thomas Meyer, Geschäftsführer Severin Floorcare, und Mark Bourichter, Head of Digital Husare

11.00 Uhr Kaffeepause und Networking

11.30 Uhr Impuls

11.45 Uhr Gesprächsrunde: "Klassische Werbung vs. Digitalstrategie: Was bindet die Kunden mehr an die Marke?"

Die klassischen Kanäle sind nicht tot, ein reine Digitalstrategie nicht immer das Gelbe vom Ei. Vielmehr geht es heute darum, noch genauer Ziele und Zielgruppen zu definieren und die Mediaplanung genau danach auszurichten. Abverkauf oder Image? Reichweite oder persönliche Ansprache? Es geht immer mehr darum, für geeigneten Kanäle optimal zu verzahnen, um so mit einem klugen Einsatz des Budgets das Maximale zu erreichen.

 TEIL II: MARKENPFLEGE

12.15 Uhr Best Cases Teil II: "Mit einem emotionalen Storekonzept zu treuen Kunden"

Um sich als Mittelständler auf dem Markt behaupten zu können, braucht es zukunftsweisende Ideen. Der Premium-Fahrradhändler Rose Bikes punktet mit einem ungewöhnliches Ladenkonzept bei seinen Kunden. Dort spielen neben der Emotionalisierung und dem Erlebnis-Shopping auch digitale Angebote eine wichtige Rolle.

Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer Rose Bike

12.30 Uhr Best Cases Teil II

12.45 Uhr Impuls

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Diskussionsrunde: „Marke werden, Marke bleiben – mit den richtigen Tools die Marke pflegen“

Was braucht man, um eine Marke zu entwickeln? Und was, um eine bekannte Marke am Leben zu erhalten? Wie halte ich den Konsumenten bei der Stange?

TEIL III: KUNDENBINDUNG

14.30 Uhr Keynote

15.00 Uhr Gesprächsrunde

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr Vortrag

16.30 Uhr Diskussion: "Kreative Kundenbindung in der Region"

Damit sich der stationäre Handel der Übermacht aus dem Netz etwas entgegen setzen kann, muss er aktiv werden. Der mittelständische Herrenausstatter Hirmer in der Münchner Fußgängerzone scharrt einmal im Jahr junge Startups um sich und verkauft in seinem Haus deren Produkt. Dazu gibt es Kostproben und Gespräche. Eine Win-win-Situation für beide Seiten.

David Thomas, Assistent der Geschäftsführung Hirmer

Timo Thorner, Gründer Aqua Monaco

Philipp von Frankenberg, Gründer von Amsel Tracht

Christoph Forstner, Gründer Bavarian Couture

17.00 Uhr Ende

+++ Änderungen vorbehalten +++