Kurzbeschreibung

Die Hamburger Georg Dahm und Denis Dilba wollten mit ihrem Substanzmagazin höchsten journalistischen Ansprüchen genügen. Hintergründiger, unkonventioneller, aufwändig aufgemachter Wissenschaftsjournalismus – dafür sollte Substanz stehen. Das Projekt heimste Vorschusslorbeeren und Auszeichnungen ein. Was fehlte, waren die Abonnenten. Und damit das Geld - trotz 37.000 Euro aus dem Crowdfunding. Seit Juli liegt Substanz deshalb auf Eis.

Doch nicht umsonst heißt ihre Firma "Fail Better Media". Das Experiment Substanz ist noch nicht beendet. Wie sie die Achterbahnfahrt mit ihrem Startup bisher erlebt haben und wie sie den Neustart planen, erzählen die beiden Gründer im Werkstattgespräch im Media Lab Bayern.