Kurzbeschreibung

Der stationäre Handel wird in der digitalen Welt oftmals abgeschrieben. Der Laden vor Ort könnte aber eine Renaissance erleben, denn große Unternehmen wie Amazon und Co. entdecken gerade den stationären Handel und Showrooming für sich. Das bedeutet für lokale klein- und mittelständische Händler allerdings, dass sie sich nicht nur gegen die große Konkurrenz aus dem Web wehren müssen, sondern zusätzlich auch gegen Versandriesen, die im lokalen Bereich Fuß fassen wollen.

Hierfür benötigt der lokale Handel Strategien, die zwei Welten vereinen – online und stationär. Die Verknüpfung zwischen beiden ist eine richtungsweisende Entscheidung, die lokale Händler treffen müssen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Innovative Kooperationsmodelle bieten die Möglichkeit im Verbund den Big Playern die Stirn zu bieten.

Dazu gehören auch neue Strategien in der Kommunikation mit (potentiellen) Kunden. Social Media, Content Marketing, innovative Technologien und Werbeformen sind Werkzeuge, mit denen auch regionale Unternehmer umgehen können müssen. Gepaart mit klassischer Zielgruppenansprache über lokale Medien ergeben sich neue Kommunikations- und Marketingstrategien für klein- und mittelständische Unternehmen. Mittels dieser lassen sich Kunden binden und neue Kreise erschließen.

Bild: fotolia

Agenda

17.00 Uhr   Einlass

17.30 Uhr   Grußwort

  • Siegfried Schneider, Präsident, BLM, München

17.40 Uhr   Keynote "Category Killer - Wie sich der stationäre Handel wehren kann" 

  • Dr. Timo Renz, Partner und Mitglied der Geschäftsleitung, Dr. Wieselhuber & Partner Unternehmensberatung, München

18.05 Uhr   Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels

  • Klaus Lehner, Geschäftsführer, BERGZEIT GmbH, Otterfing

18.25 Uhr   Stärken stärken, Schwächen schwächen - Von der Innenstadt zur Online-Stadt

  • Roman Heimbold, Geschäftsführer, Atalanda, Bad Reichenhall

18.45 Uhr   Kurzpause

19.00 Uhr   Best Case aus der Region

  • Petra Haynack, Gründerin, Bakari.de, Landau

19.10 Uhr   Kommunikationsstrategien für den Einzelhandel - Klassische Werbung, Social Media oder doch von allem etwas?

  • Sebastian Zwez, Director New Business, Serviceplan Gruppe, München

19.30 Uhr   Abschlussrunde: Die Entwicklung des regionalen Handels

  • Thomas Eckl, Geschäftsführer, ISAR TV, Landshut
  • Sonja Ettengruber, Leiterin idowa mediendienste, Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung
  • Marco Gerstl, Geschäftsleiter, Funkhaus Landshut
  • Johannes Grimm, 2. Vorsitzender der Interessensgemeinschaft Landshuter Innenstadt e.V. & Inhaber, GRIMM, Landshut
  • Walter Keilbart, Hauptgeschäftsführer, IHK Niederbayern, Passau
  • Hans Rampf, Oberbürgermeister der Stadt Landshut

20.00 Uhr   Get-together

22.00 Uhr   Ende der Veranstaltung

Moderation:

  • Sabine Scheuer, Moderatorin, DONAU TV, Deggendorf
Referenten
Bilder
Videos
Präsentationen