Kurzbeschreibung

Eines ist klar: Die Welt der Mobilität ändert sich radikal und wird sich weiter verändern, nicht zuletzt durch die Digitalisierung. Doch wie genau sieht dieser Wandel aus? Sind wir schon mitten drin oder erst ganz am Anfang? Welchen Einfluss hat dieser Wandel auf unsere Gesellschaft und die Erfüllung unserer individuellen Mobilitätsbedürfnisse? Welche Technologien werden nachhaltig erfolgreich sein? Auf welche Geschäftsmodelle kann man in Zukunft bauen? Wie lassen sich die riesigen Innovationspotenziale der Digitalisierung für die Mobilität nutzen? Kann man damit unsere Umwelt, unseren Planeten retten?

Unternehmen, Kommunen, Wissenschaftler, Menschen, die auf diese Fragen eine Antwort haben werden langfristig erfolgreich sein. Dieser Kongress soll Ihnen dabei helfen den Blick zu öffnen und über Branchen und Technolgiegrenzen hinweg QUER zu denken sich zu vernetzen und gemeinsam mit Visionären weiter zu denken. Hier kommen die unterschiedlichsten Player des Mobilitätsökosystems zusammen: Automobilhersteller, Zulieferer, Verkehrsbetriebe, Mobilitätsanbieter, Stadtplaner, Kommunen, …  Der Kongress setzt Impulse und Denkanstöße zur Gestaltung eines neuen Mobilitäts-Ökosystems.

Die mobilität querdenken wird vom Cluster Automotive in Kooperation mit der ZD.B-Themenplattform Vernetzte Mobilität organisiert.

In diesem Jahr ist die Veranstaltung Teil der NÜRNBERG WEB WEEK (NUEWW)*.

 

*Die NUEWW ist das digitale Festival für die gesamte Metropolregion Nürnberg. Als offenes Netzwerk der digitalen Community verbindet es Menschen und Organisationen aus Wirtschaft, Technologie, Bildung und Kultur. Dabei finden Veranstaltungen, Konferenzen, Aktionen, Workshops und Treffen rund um die zentralen Themen der Digitalisierung und deren Auswirkung auf unser Leben statt.

Erstmalig während der Nürnberg Web Week findet ein gesonderter Programmtrack zum Thema Mobilität statt. Der NUEWW Mobility- Track bringt vom 15. bis 20. Oktober 2018 Akteur/innen der Mobilitätsbranche zusammen. In verschiedenen Formaten (vom BarCamp bis zum Hackaton)  kann man sich mit Fragen zur zukünftigen Mobilität auseinandersetzen.