Kurzbeschreibung

Das Seminar zeigt auf, wie die Struktur eines Recoupmentplans und einer ordnungsgemäßen Erlösabrechnung aussehen kann.

Agenda

Erstellung eines Recoupmentplans
Wir erstellen einen Recoupmentplan! Auf geht’s! Ab wann sich ein Film rechnet, welche Erlösquellen heranzuziehen sind und was bei der Abrechnung der Erlöse gegenüber Förderungen beachtet werden muss, erfahren die Teilnehmer an diesem Nachmittag.


Das Seminar zeigt auf, wie die Struktur eines Recoupmentplans und einer ordnungsgemäßen Erlösabrechnung aussehen kann.


Welche Erlösquellen können für Recoupmenteinschätzungen herangezogen werden? Welche tatsächlichen Einnahmen müssen
im Hinblick auf beteiligte Förderungen abgerechnet werden?

Neben der Berechnung von Rückführungsquoten der beteiligten Förderungen und Ko-partner, werden auch unterschiedliche
Szenarien betrachtet um einen Break Even der eigenen Mittel einschätzen zu können und herauszufinden wann diese Mittel
zurückgeführt sind.

Ihre Erfolgsfaktoren:

  • Praxisnahe Inhalte, topaktuell
  • Experten aus dem jeweiligen Fachgebiet
  • Intensivseminar mit begrenzter Teilnehmerzahl
  • Teilnehmerbestätigung

Referent:

Christoph Szonn arbeitet als Produzent und kaufmännischer Leiter für die Sappralot Fuim Produktions GmbH. Zudem ist er als freier Berater für nationale wie internationale Finanzierungs- und Förderangelegenheiten tätig. Der studierte Dipl.-Betriebswirt (FH) war lange Zeit in der Bavaria Film Finanzierungsabteilung und für die
Produzentin Uschi Reich, schwerpunktmäßig in der Filmfinanzierung bzw. Förderung und später als
Producer tätig, bis er im Jahr 2011als Spezialist in das Filmteam der LfA Förderbank Bayern wechselte. Hier
war er für die Abwicklung und Prüfung FFF-Bayern und DFFF geförderter Projekte verantwortlich.

Referenten