Kurzbeschreibung

Das Filmrecht ist ständigen Veränderungen unterworfen: Neue Technologien und Geschäftsmodelle werfen ungelöste rechtliche Fragen auf, Gesetzesänderungen treten in Kraft und die Rechtsprechung entwickelt sich weiter. Um erfolgreich im Filmgeschäft zu bestehen, müssen all diese Entwicklungen verfolgt und Verträge entsprechend angepasst und gestaltet werden.
Das Update-Seminar gibt den Teilnehmern einen kompakten Überblick über alle relevanten Entwicklungen des vergangenen Jahres. Es bietet so die einfachste Möglichkeit, sich im Bereich des Filmrechts in kurzer Zeit auf den aktuellen Stand zu bringen.

Im Seminar »Vertragsgestaltung in der Film- und Fernsehbranche – Das Jahres-Update« erfahren Sie …

  • welche Gesetzesänderungen für Film- und Fernsehproduktionen es in den letzten zwölf Monaten gegeben hat
  • was der europäische Gesetzgeber für die Filmbranche plant
  • welche neuen Urteile des Bundesgerichtshofs Sie kennen müssen, um künftig bei Film- und Fernsehproduktionen rechtssicher zu agieren
  • welche neuen Tarifverträge, Abkommen und Eckpunkte vereinbart wurden und wie sich dies auf Filmproduktionen auswirkt

Ziel des Seminars »Vertragsgestaltung in der Film- und Fernsehbranche – Das Jahres-Update«

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die wichtigen Neuerungen im Bereich Filmproduktion und Filmlizenzhandel der letzten zwölf Monate. Gesetzesnovellen und die aktuelle Rechtsprechung werden ebenso berücksichtigt wie Branchentrends und Entwicklungen aus der Vertrags- und Lizenzierungspraxis. Es wird aufgezeigt, welche Änderungen dies für die tägliche Praxis mit sich bringt und auf welche Weise Verträge anzupassen sind, um kostspielige Fehler oder Versäumnisse für das Unternehmen zu vermeiden.

Methoden im Seminar

Referat, Diskussion, Erläuterungen anhand von Fallbeispielen, Grafiken und Musterklauseln

Zielgruppe des Seminars »Vertragsgestaltung in der Film- und Fernsehbranche – Das Jahres-Update«

Alle an der Produktion und Verwertung von Filmen Beteiligten, d.h. Produzenten, Lizenzhändler, Verleiher, Mitarbeiter von Filmvertriebsunternehmen und Fernsehsendern, insbesondere Justiziare und Rechtsanwälte.

Ihre Erfolgsfaktoren

  • Karriere-Baustein: Teilnehmerzertifikat der renommierten Akademie der Deutschen Medien
  • Hochqualifizierte Trainer und Experten aus der Praxis
  • Aktuelle Inhalte und direkte Umsetzbarkeit
  • Intensivseminar mit begrenzter Teilnehmerzahl
  • Erfahrungsaustausch mit Branchenkollegen und Networking

Agenda

Themen des Seminars

Neue Gesetzgebung

  • Änderungen des Urheberrechtsgesetzes
  • Entwicklungen auf EU-Ebene: AVMD-Richtlinie, Urheberrechts-Richtlinie, EU-Binnenmarkt, Portabilität
  • Novellierung des Filmförderungsgesetzes (FFG), wichtige Richtlinienänderungen der Filmförderungen
  • Änderungen des Rundfunkstaatsvertrags
  • Abkommen zwischen Fernsehsendern und Produzentenverbänden (‚Terms of Trade‘)
  • Änderungen der maßgeblichen Tarifverträge, gemeinsame Vergütungsregeln für Drehbuchautoren, Kameraleute, u. a.

Neueste Rechtsprechung

  • Filmproduktion und Filmverwertung
  • Internet/VoD und angemessene Vergütung (§§ 32, 32a UrhG)

Neue Branchentrends

  • Streaming-Angebote und VoD-Plattformen
  • Product Placement